Blutegel Seit Jahrtausenden bereits macht der Mensch sich die Heilkraft des Blutegels zunutze.  Der Speichel des Blutegels enthält eine Reihe hochwirksamer antibiotischer,  schmerzlindernder und entzündungshemmender  Substanzen. Der wahrscheinlich wichtigste  Bestandteil, das sogenannte Hirudin hemmt die  Blutgerinnung, weshalb es im Anschluß an die  Behandlung noch über mehrere Stunden zum  Nachbluten der Bisswunde kommt. Bei einer  Vielzahl chronischer und akuter Krankheiten  und Entzündungsprozesse werden Blutegel mit  großem Erfolg eingesetzt z.B.:     Arthritis/Arthrose     Spat     Sehnenentzündungen     Gallen     Myalgien     Muskelfaserrisse     Hufrehe     Hufrollenerkrankungen     Ödeme     Abszesse     Hämatome     Ekzeme     Narben     Entzündungsprozesse     Wundheilung In der Regel machen Pferde eine Blutegelbehandlung problemlos mit. Der Speichel des Blutegels enthält eine Reihe hochwirksamer Substanzen zur Heilung einer Vielzahl chronischer und akuter Krankheiten und Entzündungsprozesse. © www.pferdetherapie-kuhnke.de 2013 Impressum © www.pferdetherapie-kuhnke.de 2013 Impressum & Datenschutz
Pferdetherapie Sandra Kuhnke Osteopathie Physiotherapie Sachverständige Blut, Egel, Hirudin, Entzündung, Arthrose, Speichel