© Pferdetherapie Sandra Kuhnke 2020

Massage

Die verschiedenen Massagetechniken beeinflussen den Spannungszustand der Muskulatur. Erreicht wird dadurch eine erhöhte Durchblutung der Muskulatur ein beschleunigter Muskelstoffwechsel das Lösen von Verspannungen, Verklebungen und Myogelosen Entspannung und Schmerzlinderung Sind Muskeln, Sehnen oder Bandstrukturen verkürzt, führt dies zu Bewegungseinschränkungen, Schonhaltungen, Überlastungen der Gegenspieler und Veränderungen der Gangmechanik. Durch die gezielte Dehnung dieser Strukturen wird deren Länge beeinflusst und somit Verklebungen gelöst die Elastizität erhöht das Bewegungsausmaß vergrößert die Durchblutung erhöht der physiologische Bewegungsablauf zurück erlangt Die Mobilisation von Strukturen und Gelenken dient dazu Verklebungen zu Lösen, die Gleitfähigkeit des Gewebes zu verbessern und physiologische Bewegungsabläufe wiederherzustellen. Mittels gezielter Bewegungstherapie wird die Belastung der verletzten Strukturen dem jeweiligen Heilungsstadium angepasst und physiologisch aufgebaut. Ferner dienen propriozeptive Übungen dazu, das Körpergefühl des Pferdes zu verbessern und Schonhaltungen in physiologische Bewegungsabläufe zurück zu führen.
© Pferdetherapie Sandra Kuhnke 2020

Massage

Die verschiedenen Massagetechniken beeinflussen den Spannungszustand der Muskulatur. Erreicht wird dadurch eine erhöhte Durchblutung der Muskulatur ein beschleunigter Muskelstoffwechsel das Lösen von Verspannungen, Verklebungen und Myogelosen Entspannung und Schmerzlinderung Sind Muskeln, Sehnen oder Bandstrukturen verkürzt, führt dies zu B e w e g u n g s e i n s c h r ä n k u n g e n , Schonhaltungen, Überlastungen der Gegenspieler und Veränderungen der Gangmechanik. Durch die gezielte Dehnung dieser Strukturen wird deren Länge beeinflusst und somit Verklebungen gelöst die Elastizität erhöht das Bewegungsausmaß vergrößert die Durchblutung erhöht der physiologische Bewegungsablauf zurück erlangt Die Mobilisation von Strukturen und Gelenken dient dazu Verklebungen zu Lösen, die Gleitfähigkeit des Gewebes zu verbessern und physiologische B e w e g u n g s a b l ä u f e wiederherzustellen. Mittels gezielter Bewegungstherapie wird die Belastung der verletzten Strukturen dem jeweiligen Heilungsstadium angepasst und physiologisch aufgebaut. Ferner dienen propriozeptive Übungen dazu, das Körpergefühl des Pferdes zu verbessern und Schonhaltungen in p h y s i o l o g i s c h e Bewegungsabläufe zurück zu führen.