© Pferdetherapie Sandra Kuhnke 2020

Elektrotherapie

Mit der elektrischen Stimulation von Nerven und Muskeln werden chronische Schmerzen langfristig gelindert und die Muskulatur gezielt gelockert und aufgebaut. Mit unterschiedlichen Impulsfrequenzen können verschiedene Nervenfasertypen selektiv angesprochen werden. TENS (Transkutane elektrische Nerven-stimulation) Durch elektrische Impulse im Frequenzbereich von 1-200 HZ werden die unter der Haut liegenden Nervenfasern gereizt, mit dem Ziel die Weiterleitung der Schmerzbotschaft an das Gehirn zu unterbrechen und somit Schmerzen für eine unbestimmbare Zeit zu stoppen bzw. zu lindern. Hilfreich ist dies besonders bei chronischen Schmerzzuständen z.B. bei Gelenkschmerzen durch Arthrosen. EMS (Elektrische Muskelstimulation) Durch elektrische Impulse im Frequenzbereich von 1-50 Hz wird die Muskulatur in kurzen Abständen kontrahiert und wieder entspannt. Dies fördert die Durchblutung und lockert die Muskulatur. Die Aktivierung der Muskeln mittels EMS kann die Rückbildung der Muskulatur während längerer Ruhephasen oder Ruhigstellung eines Körperteils verzögern und einschränken, sowie anschließend den Muskelaufbau unterstützen und beschleunigen.
© Pferdetherapie Sandra Kuhnke 2020

Elektrotherapie

Mit der elektrischen Stimulation von Nerven und Muskeln werden chronische Schmerzen langfristig gelindert und die Muskulatur gezielt gelockert und aufgebaut. Mit unterschiedlichen Impulsfrequenzen können verschiedene Nervenfasertypen selektiv angesprochen werden. TENS (Transkutane elektrische Nerven-stimulation) Durch elektrische Impulse im Frequenzbereich von 1-200 HZ werden die unter der Haut liegenden Nervenfasern gereizt, mit dem Ziel die Weiterleitung der Schmerzbotschaft an das Gehirn zu unterbrechen und somit Schmerzen für eine unbestimmbare Zeit zu stoppen bzw. zu lindern. Hilfreich ist dies besonders bei chronischen Schmerzzuständen z.B. bei Gelenkschmerzen durch Arthrosen. EMS (Elektrische Muskelstimulation) Durch elektrische Impulse im Frequenzbereich von 1-50 Hz wird die Muskulatur in kurzen Abständen kontrahiert und wieder entspannt. Dies fördert die Durchblutung und lockert die Muskulatur. Die Aktivierung der Muskeln mittels EMS kann die Rückbildung der Muskulatur während längerer Ruhephasen oder Ruhigstellung eines Körperteils verzögern und einschränken, sowie anschließend den Muskelaufbau unterstützen und beschleunigen.