Fragen Wie finde ich einen guten Pferdeosteopathen? Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist in Deutschland sowohl im Human- als auch im Pferdebereich  nicht geschützt. Daher sollte auf eine fundierte Ausbildung der einschlägig bekannten Ausbildungs-  institute geachtet werden. Außerdem ist die Vorbildung des Therapeuten wichtig. Fundierte  medizinische Kenntnisse - sei es im Humanbereich oder pferdespezifisch (Humanmedizin  /Veterinärmedizin, Pferdewissenschaften oder Humanphysiotherapie) - sind notwendig um anatomische  und biomechanische Zusammenhänge zu verstehen, vorliegende Krankheitsbilder zu erkennen und  Kontraindikationen auszuschließen.  Was ist eine Blockade? Was kann ich von meinem Pferdeosteopathen erwarten? umfassende Begutachtung des Pferdes in Ruhe und Bewegung eingehende Untersuchung aller Gelenke und zugänglicher Körpergewebe Auskunft über und Behandlung der gefundenen Störungen Übungen und Hinweise, wie mit dem Pferd zunächst gearbeitet werden soll Auskünfte bezüglich Sattel, Hufzurichtung, Zähne einen angemessenen Umgang mit meinem Pferd Was kann ich von meinem Pferdeosteopathen nicht erwarten? Wunder Medizinische Beratung. Dies ist die Aufgabe Ihres Tierarztes. Die Osteopathie kann den Tierarzt nicht ersetzen. Eine Zusammenarbeit ist daher ausdrücklich erwünscht. Ausführliche Erklärungen während der Behandlung. Eine gründliche Untersuchung fordert zunächst einmal die volle Aufmerksamkeit des Osteopathen. Ferner kann keine osteopathische Diagnose gestellt werden, bevor das Pferd vollständig untersucht wurde. Nach der Behandlung werden alle Fragen selbstverständlich ausführlich beantwortet. Haben sie noch weitere Fragen? Ich berate Sie jederzeit gern und unverbindlich telefonisch oder per Email. © www.pferdetherapie-kuhnke.de 2013 Impressum © www.pferdetherapie-kuhnke.de 2013 Impressum & Datenschutz
Pferdetherapie Sandra Kuhnke Osteopathie Physiotherapie Sachverständige Fragen, Beruf, Ausbildung, Beratung, Osteopath